Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen WALTHER

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Walther

Der Nachname "Walther" ist in der Schweiz und in Deutschland weit verbreitet. Der Name stammt vom althochdeutschen Wort "waltan", was so viel wie "herrschen" oder "regieren" bedeutet. Der Name hat somit eine sehr starke Bedeutung und wurde häufig an Menschen vergeben, die eine höhere soziale Stellung hatten oder in einer Führungsposition waren.

Eine Variante des Namens ist "Walter", die hauptsächlich in Deutschland und Österreich zu finden ist. Beide Varianten haben jedoch die gleiche Bedeutung und Herkunft. Im Laufe der Zeit haben sich auch einige regionale Schreibweisen des Namens entwickelt, wie beispielsweise "Walthert" oder "Walthard" in einigen Schweizer Dialekten.

Es gibt einige berühmte Personen mit dem Nachnamen "Walther". Eine davon ist der deutsche Schriftsteller und Dramatiker Franz Walther. Er wurde 1892 in Stuttgart geboren und schrieb hauptsächlich Theaterstücke, die oft politisch und gesellschaftskritisch waren. Ein weiterer berühmter Walther ist der Schweizer Fechter Marcel Walther, der bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking eine Silbermedaille gewann. Auch der deutsche Schauspieler Armin Rohde trägt den Nachnamen Walther.

Eine weitere bekannte Persönlichkeit mit dem Nachnamen "Walther" ist der deutsche Reformator Johann Walther. Er wurde im 16. Jahrhundert geboren und war ein bedeutender Komponist und Musiker der reformatorischen Bewegung. Er schuf unter anderem das Liederbuch "Geystliche Gesangk Buchleyn", das bis heute in evangelischen Kirchen verwendet wird.

In der Schweiz gibt es auch einige prominente Walthers. Einer von ihnen ist der ehemalige SVP-Politiker Christoph Blocher, dessen Mutter den Nachnamen Walther trug. Blocher war einflussreich in der Schweizer Politik und spielte eine wichtige Rolle bei der Abstimmung zur Masseneinwanderungsinitiative im Jahr 2014. Ein weiterer bekannter Walther ist der Schweizer Schriftsteller Martin Walther, der mehrere Romane und Erzählungen veröffentlicht hat.

In der Schweiz ist der Nachname Walther vor allem im Kanton Aargau verbreitet, wo er auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Eine Familie mit dem Nachnamen Walther, die im 16. Jahrhundert in der Stadt Aarau lebte, stellte sogar mehrere Bürgermeister der Stadt.

Insgesamt ist der Nachname "Walther" in der Schweiz und in Deutschland weit verbreitet und hat eine lange Geschichte. Der Name bedeutet "herrschen" oder "regieren" und wurde oft an Menschen vergeben, die eine höhere soziale Stellung hatten oder in einer Führungsposition waren. Es gibt viele berühmte Walthers in der Geschichte, darunter Schriftsteller, Fechter, Schauspieler und sogar ein bedeutender Komponist und Musiker der reformatorischen Bewegung.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192