Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen SCHEIDEGGER

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Scheidegger

Der Nachname Scheidegger ist in der Schweiz seit Jahrhunderten gebräuchlich und hat eine interessante Herkunftsgeschichte. Der Name stammt aus dem deutschen Sprachraum und ist eine Variante des Namens Scheider, der im Mittelalter in Europa weit verbreitet war. Der Name Scheider bedeutet übersetzt "Schneider" oder "Schreiner" und bezieht sich auf den Beruf des Vaters oder Vorfahren.

Es wird angenommen, dass der Name Scheidegger im 13. Jahrhundert in die Schweiz gebracht wurde und seitdem in verschiedenen Regionen des Landes verbreitet ist. Es gibt jedoch auch Varianten des Namens, die in anderen Ländern wie Deutschland und Österreich vorkommen. Zu den Varianten des Namens gehören Scheider, Scheidiger, Scheidt und Scheid.

In der Schweiz gibt es viele berühmte Personen, die den Nachnamen Scheidegger tragen. Einer der bekanntesten ist Urs Scheidegger, ein erfolgreicher Schweizer Geschäftsmann und Unternehmer, der als Gründer und CEO von verschiedenen Unternehmen tätig war. Er ist auch bekannt für seine wohltätigen Aktivitäten und seine Unterstützung von gemeinnützigen Organisationen.

Eine weitere bekannte Persönlichkeit mit dem Namen Scheidegger ist Kurt Scheidegger, ein ehemaliger Schweizer Skispringer, der in den 1960er und 1970er Jahren aktiv war. Er war Teil der Schweizer Nationalmannschaft und nahm an mehreren internationalen Wettkämpfen teil, darunter den Olympischen Spielen.

Auch in der Politik ist der Name Scheidegger vertreten. So war etwa der ehemalige Schweizer Bundesrat Kaspar Villiger verheiratet mit der Scheidegger und seine Tochter Marianne Villiger Scheidegger ist seit 2015 Nationalrätin. Ebenfalls bekannt ist der Schweizer Historiker und Schriftsteller Walter Scheidegger, der zahlreiche Bücher über die Geschichte der Schweiz veröffentlicht hat.

Neben diesen bekannten Persönlichkeiten gibt es auch viele normale Bürgerinnen und Bürger mit dem Nachnamen Scheidegger, die in verschiedenen Berufen tätig sind und auf ihre eigene Art und Weise zur Gesellschaft beitragen.

Es gibt auch einige interessante Fakten und Anekdoten im Zusammenhang mit dem Namen Scheidegger. So gibt es zum Beispiel eine Legende, nach der der Name von einem Mann stammt, der im Mittelalter als Schreiner tätig war. Dieser Mann soll so geschickt und präzise gewesen sein, dass er den Spitznamen "Scheidegger" erhielt, was so viel wie "Mann mit der geschickten Hand" bedeutet. Dieser Spitzname wurde schließlich zum Nachnamen des Mannes und wurde von seinen Nachkommen übernommen.

Insgesamt hat der Name Scheidegger eine lange und reiche Geschichte in der Schweiz. Obwohl es verschiedene Varianten des Namens gibt und er in verschiedenen Regionen unterschiedlich verbreitet ist, bleibt er eine wichtige Komponente der Schweizer Familiengeschichte. Viele bekannte Persönlichkeiten tragen den Namen Scheidegger und haben auf ihre eigene Art und Weise zur Kultur, Wissenschaft und Politik der Schweiz beigetragen.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192