Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen ROSSI

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Rossi

Der Nachname "Rossi" ist in der Schweiz und anderen Ländern weit verbreitet. Der Ursprung des Namens lässt sich auf die italienische Sprache zurückführen und bedeutet wörtlich übersetzt "rot" oder "rötlich". Der Name wird oft mit rotem Haar oder roten Wangen assoziiert und kann daher als Spitzname für Menschen mit diesen Eigenschaften entstanden sein. Eine andere mögliche Erklärung für den Namen ist, dass er von Ortsnamen wie Rosso oder Rosi abgeleitet wurde.

Die Schreibweise des Namens kann je nach Region und Sprache variieren. In der Deutschschweiz wird der Name oft als "Rössli" geschrieben, während er in der französischsprachigen Schweiz als "Rossy" oder "Rosy" geschrieben wird. In Italien wird der Name üblicherweise als "Rossi" geschrieben.

Es gibt viele berühmte Personen mit dem Nachnamen Rossi, sowohl in der Schweiz als auch weltweit. Einer der bekanntesten Schweizer mit diesem Namen ist der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Gianni Rossi. Rossi war in den 1970er Jahren aktiv und nahm an 31 Grand Prix teil, wobei er 1978 den Grand Prix von Österreich gewann.

Ein weiterer prominenter Schweizer mit dem Namen Rossi ist der Schriftsteller und Journalist Walter Rossi. Rossi hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter "Killer Kid", das auf einer wahren Geschichte über einen jugendlichen Serienmörder basiert.

In Italien gibt es viele bekannte Persönlichkeiten mit dem Nachnamen Rossi, darunter der Radrennfahrer Valentino Rossi, der auch als "The Doctor" bekannt ist. Rossi hat neun Weltmeistertitel in verschiedenen Klassen gewonnen und gilt als einer der erfolgreichsten Motorradrennfahrer aller Zeiten.

Auch in der Musikszene gibt es viele berühmte Rossis, darunter der italienische Singer-Songwriter Vasco Rossi und der amerikanische Rockmusiker Richie Sambora. Sambora war lange Zeit Gitarrist der Band Bon Jovi und schrieb viele ihrer bekanntesten Hits, darunter "Livin' on a Prayer" und "Wanted Dead or Alive".

In der Schweiz ist der Nachname Rossi besonders in den Kantonen Tessin und Graubünden verbreitet. Viele Rossis arbeiten in verschiedenen Berufen, darunter als Bauern, Handwerker, Händler und Geschäftsleute.

Insgesamt ist der Nachname Rossi ein wichtiger Teil der kulturellen und historischen Vielfalt der Schweiz und anderer Länder. Obwohl er aufgrund seiner Verbreitung möglicherweise nicht so einzigartig ist wie einige andere Nachnamen, haben die Menschen mit diesem Namen ihre eigenen Geschichten und Beiträge zur Gesellschaft geleistet.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192