Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen REY

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Rey

Der Nachname "Rey" ist in der Schweiz relativ selten und wird vor allem im französischsprachigen Teil des Landes gefunden. Der Name ist eine Kurzform des französischen Namens "Roy", was so viel wie "König" bedeutet.

Es gibt verschiedene Varianten des Namens, die je nach Region und Sprachgebrauch unterschiedlich ausgesprochen und geschrieben werden. In der Deutschschweiz wird der Name oft als "Rei" oder "Reier" geschrieben, während im französischsprachigen Teil des Landes die Schreibweise "Rey" üblicher ist.

In der Schweiz gibt es einige bekannte Personen, die den Nachnamen "Rey" tragen. Einer von ihnen ist der ehemalige Schweizer Fußballspieler und -trainer, Gilbert Rey. Er wurde 1949 in Genf geboren und spielte in den 1970er Jahren für verschiedene Mannschaften in der Schweiz. Später arbeitete er als Trainer und führte die Mannschaft des FC Sion zum Sieg im Schweizer Cup.

Ein weiterer bekannter Namesträger ist der Schweizer Musiker und Komponist Daniel Rey. Er wurde 1959 in Zürich geboren und ist vor allem für seine Arbeit mit der US-amerikanischen Punkrock-Band "The Ramones" bekannt. Er produzierte mehrere Alben der Band und war auch als Songwriter tätig.

Es gibt auch einige "Rey"-Familien in der Schweiz, die über Generationen hinweg in bestimmten Regionen ansässig sind. Eine solche Familie ist die "Rey"-Familie aus dem Kanton Genf. Sie ist seit vielen Jahren in der Weinproduktion tätig und betreibt heute einen erfolgreichen Weinkeller.

In der Vergangenheit gab es auch viele "Reys", die im Handel oder im Bankwesen tätig waren. Vor allem im 19. Jahrhundert war der Handel ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Schweiz, und viele Familien verdienten ihr Einkommen in diesem Bereich.

Der Nachname "Rey" ist heute noch relativ selten, obwohl er in einigen Regionen der Schweiz häufiger vorkommt. Wie bei vielen anderen Nachnamen auch, haben sich viele Familienzweige im Laufe der Zeit aufgelöst oder durch Heirat den Namen gewechselt. Trotzdem gibt es immer noch viele Menschen, die stolz auf ihren Nachnamen sind und sich mit der Geschichte ihrer Familie auseinandersetzen.

Insgesamt ist der Nachname "Rey" ein typisch französischer Name mit einer interessanten Geschichte. Obwohl er in der Schweiz relativ selten ist, gibt es dennoch einige berühmte Personen, die diesen Namen tragen. Der Name wird heute vor allem mit regionalen Familien und Traditionen in Verbindung gebracht.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192