Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen MOSER

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Moser

Der Nachname "Moser" ist ein verbreiteter deutscher und österreichischer Familienname, der auch in anderen Teilen Europas vorkommt. Der Name hat seinen Ursprung in dem Beruf des "Moses", der im Mittelalter im deutschsprachigen Raum weit verbreitet war.

Der Beruf des "Moses" war ein Handwerker, der Holz zu Brettern oder Balken zersägte. Diese Arbeit war notwendig für die Errichtung von Gebäuden und die Herstellung von Möbeln und anderen Holzprodukten. Der Name "Moser" leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort "mosen" ab, was "sägen" bedeutet. Der Beruf des "Moses" war also ein Beruf des Sägens, der im Laufe der Zeit zum Familiennamen "Moser" wurde.

Der Name "Moser" tauchte erstmals im 13. Jahrhundert in deutschen Aufzeichnungen auf und ist seitdem ein häufiger Familienname. Im Laufe der Zeit haben sich viele verschiedene Schreibweisen des Namens entwickelt, darunter "Möser", "Mooser" und "Mausser".

In der Schweiz und in Österreich ist der Name "Moser" besonders verbreitet. In der Schweiz ist "Moser" der fünfthäufigste Nachname, während er in Österreich auf Platz 12 der am häufigsten vorkommenden Nachnamen steht. Der Name ist auch in anderen Ländern wie Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und den USA verbreitet.

Einige bekannte Persönlichkeiten mit dem Namen "Moser" sind der österreichische Autor und Dramatiker Felix Mitterer, der deutsche Künstler Kurt Moser und der Schweizer Skirennläufer Carlo Janka.

In der Heraldik, also der Wissenschaft von Wappenkunde und Wappenwesen, ist der Name "Moser" durch verschiedene Familienwappen vertreten. Ein bekanntes Beispiel ist das Wappen der Familie Moser von Filseck, das ein silbernes Schwert auf blauem Grund zeigt.

Insgesamt lässt sich sagen, dass der Name "Moser" eine lange Geschichte als Berufsname hat, der auf die Arbeit von Sägewerkern hinweist. Trotz der Veränderungen in der Wirtschaft und Technologie im Laufe der Jahrhunderte bleibt der Name "Moser" ein wichtiger Teil der deutschen und österreichischen Familiengeschichte und wird von vielen Familien stolz weitergegeben.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192