Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen MEYER

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Meyer

Der Nachname "Meyer" hat seinen Ursprung im mittelalterlichen Deutschland und gehört zu den häufigsten Nachnamen im deutschsprachigen Raum. Die Bedeutung des Namens hat sich im Laufe der Jahrhunderte verändert und es gibt verschiedene Theorien über seine Herkunft.

Eine Theorie besagt, dass der Name "Meyer" von dem mittelhochdeutschen Wort "meiger" abgeleitet ist, was so viel wie "Verwalter" oder "Pächter" bedeutet. Im Mittelalter war das System der Grundherrschaft in Deutschland weit verbreitet, bei dem die Bauern von Grundherren abhängig waren. Diese Grundherren stellten Verwalter ein, die für die Verwaltung des Landes und die Steuererhebung zuständig waren. Diese Verwalter wurden im Laufe der Zeit "Meier" genannt.

Eine andere Theorie besagt, dass der Name "Meyer" von dem althochdeutschen Wort "maier" abstammt, was "Meier" oder "Meister" bedeutet. Diese Bezeichnung wurde im Mittelalter für verschiedene Berufe verwendet, darunter auch für den Beruf des Schmieds oder des Zimmermanns. In einigen Regionen Deutschlands wurde der Name auch für Personen vergeben, die ein Amt in der Stadtverwaltung inne hatten, wie zum Beispiel den Bürgermeister.

Es gibt auch eine Theorie, die besagt, dass der Name "Meyer" von dem Wort "Meierhof" abgeleitet ist. Ein Meierhof war im Mittelalter ein Verwaltungshof, der von einem Meier geleitet wurde. Der Meierhof war ein wichtiger Bestandteil des Grundherrnsystems und war für die Verwaltung des Landes und die Steuererhebung zuständig.

Unabhängig von der genauen Herkunft des Namens "Meyer" gibt es viele berühmte Personen, die diesen Nachnamen tragen. Dazu gehören zum Beispiel der deutsche Schriftsteller Thomas Meyer, der Unternehmer Bernhard Meyer und der deutsche Fußballspieler Max Meyer.

Insgesamt lässt sich sagen, dass der Name "Meyer" seinen Ursprung im mittelalterlichen Deutschland hat und mit der Verwaltung von Land und Gütern in Verbindung gebracht wird. Der Name hat sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt und wurde für verschiedene Berufe und Ämter verwendet. Heute gehört der Name zu den häufigsten Nachnamen im deutschsprachigen Raum und hat eine lange Geschichte.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192