Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen IMHOF

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Imhof

Der Nachname "Imhof" hat seinen Ursprung im deutschen Sprachraum und ist auch in der Schweiz relativ verbreitet. Der Name kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet "in der Hofstatt", was darauf hindeutet, dass die ersten Träger des Namens möglicherweise auf einem Hof oder einem landwirtschaftlichen Anwesen gelebt haben.

Es gibt verschiedene Varianten des Nachnamens "Imhof", darunter "Imhoff", "Imhäuser", "Imhofs" und "Imhoven". Diese Varianten können auf regionale Unterschiede in der Schreibweise zurückzuführen sein oder auf die Verwendung von Mädchennamen bei der Eheschließung.

In der Schweiz gibt es auch viele berühmte Persönlichkeiten mit dem Nachnamen "Imhof". Einer der bekanntesten Schweizer mit diesem Namen ist der ehemalige Skirennläufer und Olympiasieger Pirmin Zurbriggen, der den Namen seiner Mutter Annamarie Imhof annahm. Zurbriggen gewann während seiner Karriere drei olympische Medaillen und sechs Weltmeistertitel im Skifahren.

Ein weiterer berühmter Schweizer mit dem Nachnamen "Imhof" ist der Künstler Daniel Imhof, der für seine surrealen und detaillierten Gemälde bekannt ist. Imhof hat in verschiedenen Galerien und Museen in der Schweiz und im Ausland ausgestellt.

In der schweizerischen Geschichte gibt es auch bedeutende Persönlichkeiten mit dem Nachnamen "Imhof". Ein Beispiel ist Niklaus Imhof, ein protestantischer Theologe und Reformator, der im 16. Jahrhundert in Bern lebte und aktiv war. Imhof war einer der Mitbegründer der reformierten Kirche in Bern und spielte eine wichtige Rolle bei der Verbreitung der reformierten Lehre in der Schweiz.

Ein weiteres Beispiel ist Johann Ludwig Imhof, ein Schweizer Offizier und Geograph des 18. Jahrhunderts. Imhof war an verschiedenen militärischen Expeditionen in Europa und Asien beteiligt und erstellte detaillierte Karten und Beschreibungen der Regionen, die er bereiste.

Insgesamt ist der Nachname "Imhof" ein wichtiger Bestandteil der schweizerischen Familiengeschichte, der auf die Einwanderung von Menschen aus dem deutschen Sprachraum zurückzuführen ist. Der Name hat im Laufe der Zeit viele Veränderungen erfahren und wird heute von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität getragen. Die vielen berühmten Persönlichkeiten, die diesen Nachnamen tragen, zeigen, dass die Imhofs in verschiedenen Bereichen der schweizerischen Gesellschaft erfolgreich sind.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192