Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen ETTER

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Etter

Der Nachname "Etter" ist in der Schweiz weit verbreitet und stammt wahrscheinlich aus dem deutschen Sprachraum. Es handelt sich um einen topographischen oder beruflichen Namen, der sich auf eine Person bezieht, die in der Nähe eines "Ett" oder "Ettbachs" lebte oder arbeitete. Das Wort "Ett" stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet so viel wie "Übergang" oder "Furt". Es kann sich auch auf einen Ort beziehen, an dem ein Fluss oder Bach flach genug ist, um überquert zu werden.

Es gibt verschiedene Varianten des Namens, die je nach Region und Schreibweise variieren können. In der Schweiz kommt der Name am häufigsten in den Kantonen Aargau, Solothurn und Bern vor. Mögliche Varianten sind Etterlin, Etterli, Ettlin oder Ettlinger. In einigen Fällen kann der Name auch aus dem Französischen stammen und eine Ableitung des Wortes "étayer" sein, was so viel wie "stützen" oder "stützend" bedeutet.

Berühmte Personen mit dem Nachnamen Etter sind in der Schweiz und international zu finden. Eine bekannte Persönlichkeit ist der Schweizer Musiker Manuel Etter, der als Frontmann der Band "Manillio" bekannt wurde. Er wurde 1979 in Solothurn geboren und begann seine Karriere in den 2000er Jahren. Sein musikalisches Werk umfasst mehrere Alben und Singles, darunter "Kryptonit" und "Herz für s Ländli".

Eine andere bekannte Persönlichkeit ist die Schweizer Künstlerin Léonie Etter. Sie wurde 1926 in Basel geboren und studierte an der Schule für Gestaltung Basel. Etter war vor allem als Malerin und Illustratorin tätig und schuf eine Vielzahl von Werken in verschiedenen Techniken und Stilen. Zu ihren bekanntesten Arbeiten gehören die Illustrationen für die Kinderbücher "Der Räuber Hotzenplotz" von Otfried Preußler und "Pippi Langstrumpf" von Astrid Lindgren.

Ein weiterer berühmter Etter ist der ehemalige Schweizer Fussballspieler René Etter. Er wurde 1959 in Bern geboren und spielte in den 1980er Jahren für verschiedene Vereine in der Schweiz und im Ausland. Etter nahm auch an der Weltmeisterschaft 1994 teil und bestritt insgesamt 47 Spiele für die Schweizer Nationalmannschaft.

Neben diesen bekannten Persönlichkeiten gibt es viele weitere Etters, die in verschiedenen Bereichen tätig sind oder waren. In der Schweiz und anderen deutschsprachigen Ländern ist der Name relativ häufig anzutreffen und hat eine lange Geschichte. Obwohl die Bedeutung des Namens sich auf geografische oder berufliche Merkmale bezieht, haben die Träger des Namens im Laufe der Zeit unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen und verschiedene Erfolge erzielt.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192