Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen AESCHLIMANN

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Aeschlimann

Der Nachname "Aeschlimann" ist ein häufig vorkommender Name in der Schweiz, insbesondere in den Kantonen Bern und Freiburg. Der Name hat eine interessante Herkunftsgeschichte und stammt wahrscheinlich aus dem althochdeutschen Wort "asc", was so viel wie "Esche" bedeutet.

Eine Möglichkeit, den Namen zu interpretieren, ist als Bezeichnung für jemanden, der in der Nähe von Eschenbäumen lebte oder arbeitete. Eine andere mögliche Interpretation ist, dass der Name von "Aschil", einem germanischen Namen, abgeleitet ist. In diesem Fall könnte der Name einen Ursprung als Patronym haben, was bedeutet, dass er von einem Vornamen abgeleitet ist und darauf hinweist, dass der Namesträger der Sohn von jemandem mit diesem Vornamen war.

Es gibt verschiedene Varianten des Namens, die je nach Region und Sprachgebrauch unterschiedlich ausgesprochen und geschrieben werden. In der Deutschschweiz wird der Name oft als "Aeschlimann" geschrieben, während im französischsprachigen Teil des Landes die Schreibweise "Aeschlimann" üblicher ist.

In der Schweiz gibt es viele bekannte Personen, die den Nachnamen "Aeschlimann" tragen. Einer von ihnen ist der ehemalige CEO der Uhrenmarke Omega, Stephen Urquhart Aeschlimann. Er wurde 1949 in Bern geboren und arbeitete über 40 Jahre lang in der Uhrenbranche. In seiner Zeit bei Omega war er maßgeblich an der Einführung neuer Technologien und Innovationen beteiligt.

Ein weiterer bekannter Namesträger ist der Schweizer Künstler und Bildhauer Hans Aeschlimann. Er wurde 1935 in Trubschachen geboren und arbeitete viele Jahre lang in seinem Atelier in Bern. Bekannt wurde er vor allem durch seine Skulpturen und Kunstwerke aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall und Stein.

Es gibt auch viele "Aeschlimann"-Familien in der Schweiz, die über Generationen hinweg in bestimmten Regionen ansässig sind. Eine solche Familie ist die "Aeschlimann"-Familie aus dem Kanton Freiburg. Sie ist seit vielen Jahren in der Landwirtschaft tätig und betreibt heute einen erfolgreichen Bauernhof.

In der Vergangenheit gab es auch viele "Aeschlimann", die im Handwerk oder im Bergbau tätig waren. Vor allem im Mittelalter und in der frühen Neuzeit war der Bergbau ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Schweiz, und viele Familien verdienten ihr Einkommen in diesem Bereich.

Der Nachname "Aeschlimann" ist heute noch sehr verbreitet und wird von vielen Menschen stolz getragen. Wie bei vielen anderen Nachnamen auch, haben sich viele Familienzweige im Laufe der Zeit aufgelöst oder durch Heirat den Namen gewechselt. Trotzdem gibt es immer noch viele Menschen, die sich mit der Geschichte ihrer Familie und ihrem Nachnamen auseinandersetzen.

Insgesamt ist der Nachname "Aeschlimann" ein typischer Name aus der deutschsprachigen Schweiz mit einer interessanten Geschichte.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192