Karte der Schweizer Nachnamen | Rankings | App | Geschichte | Info | eMail

Geografische Verbreitung in der Schweiz für den Familiennamen AEBI

Geben Sie den Nachnamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen", um die Karte zu erstellen und anzuzeigen. Denken Sie daran, den Namen mit den für viele Schweizer Familiennamen typischen Sonderzeichen zu schreiben (z. B. das „ü“ für den Familiennamen Müller).
Schweiz Karte Karte NachnameHintergrund Nachname
Nachname: Aebi

Der Nachname "Aebi" ist ein häufiger Familienname in der Schweiz. Die meisten Menschen mit diesem Namen stammen aus den Kantonen Bern und Solothurn, aber es gibt auch Aebis in anderen Teilen des Landes. Der Name hat eine lange Geschichte und geht bis ins Mittelalter zurück.

Ursprünglich war der Name Aebi eine Kurzform für den Vornamen "Adalbert". Im Laufe der Zeit wurden jedoch viele verschiedene Schreibweisen für den Namen verwendet, darunter Aebi, Aeppli, Eppi und Äbi. In einigen Teilen der Schweiz gibt es auch Varianten wie Eby oder Abby.

Es wird vermutet, dass der Name Aebi erstmals im 13. Jahrhundert in der Region Emmental in der Nähe von Bern auftauchte. Einige der frühesten bekannten Aufzeichnungen stammen aus dem Jahr 1280, als ein Mann namens Heinrich Aebi in einem Dokument erwähnt wurde.

Im Laufe der Jahrhunderte gab es viele berühmte Menschen mit dem Nachnamen Aebi. Ein bekanntes Beispiel ist der Schweizer Politiker Johann Rudolf Aebi, der im 19. Jahrhundert lebte und für die Freisinnig-Demokratische Partei im Parlament saß. Ein weiterer berühmter Aebi war der Pionier der Schweizer Uhrmacherkunst, Ulrich Aebi, der im 17. Jahrhundert lebte und für seine hochwertigen Taschenuhren bekannt war.

Ein weiterer prominenter Aebi ist der ehemalige Schweizer Skirennfahrer Didier Cuche. Cuche gewann mehrere Weltcup-Rennen und Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Er trat 2012 vom Skirennsport zurück und ist heute ein beliebter Kommentator und Experte für das Schweizer Fernsehen.

Ein weiteres bekanntes Mitglied der Aebi-Familie ist der Unternehmer Walter Aebi. Er gründete 1987 das Unternehmen Aebi & Co. AG, das auf die Entwicklung und Produktion von landwirtschaftlichen Geräten und Fahrzeugen spezialisiert ist. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Burgdorf im Kanton Bern und hat sich im Laufe der Jahre zu einem bedeutenden Akteur in der Branche entwickelt.

Neben diesen berühmten Persönlichkeiten gibt es viele andere Aebis, die auf ihre eigene Weise erfolgreich sind. Viele haben Karrieren in der Wissenschaft, im Handel oder im öffentlichen Dienst gemacht, während andere in künstlerischen oder kulturellen Bereichen tätig sind.

Insgesamt hat der Name Aebi eine reiche und vielfältige Geschichte in der Schweiz. Viele Menschen mit diesem Namen können auf eine lange Tradition der Familienbindung und des Zusammenhalts zurückblicken, die über Generationen hinweg anhält. Obwohl der Name im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen durchgemacht hat, bleibt er ein wichtiger Teil der schweizerischen Kultur und Identität.

Deutsch | English | Français | Italiano
Karte für Nachnamen: Belgien | Dänemark | Deutschland | Frankreich | Italien | Niederlande | Polen | Portugal | Republik Irland | Rumänien | Schweiz | Spanien | Vereinigtes Königreich
(C) 2023-2024 Karte der Schweizer Nachnamen - Ravara Stefano - P.IVA IT01587640192